2021


Nacht der 1000 Lichter im Garten des Franziskanerklosters

  • 31.10.2021
  • Thema: Die Farben meines Lebens
  • Viele Besucher haben sich auf diese Begegnung gefreut
  • der Ort, Licht, Musik, Impulse zum Nachdenken
  • Mit Rauch, Segenswünsche in den Himmel schicken und mit Spenden für kleine Filzherzen, Kinder in Syrien unterstützen

Tiroler Brotsuppe hilft syrischen Kindern

Tiroler Brotsuppe nach einem Rezept von Franz Posch aus der Sendung „Mei liebste Weis“ half syrischen Flüchtlingskindern. Gekocht wurde sie im März und April von der Familie Alsaleh im syrischen „Restaurant Der Lotus“ in Lienz.

Mit den Spenden für die Suppe wurden Lebens- und Lernmittel für die Kinder gekauft.

In der „Mei liebste Weis“ Sendung im Juli wurde ein Bericht über diese Aktion gezeigt.

Wenn Sie die „Suppe zum Helfen“ zu Hause kochen möchten:
Zwiebel und Knoblauch in Butter(schmalz) anschwitzen, zuerst, wenn man will mit Rotwein ablöschen (geht auch ohne), dann mit Rind oder Gemüsesuppe aufgießen, 2-3 Erdäpfel (würfelig) dazu geben, harte Brotstücke (ganz) hinein geben, wer mag mit oder ohne Speckwürfel, Gewürze: Koriander, Kümmel, Fenchel, etwas Gemüse (Karotten, Lauch u.a.) Chili, grüne Kräuter, weich kochen, mit Pürrierstab mixen, Schnittlauch, Kernöl dazu – und mit gutem Gefühl genießen, wenn Sie sie mit Kindern, die nicht für den Krieg in ihrer Heimat verantwortlich sind, teilen.

Der Peace Pole übersiedelt eine Straße weiter

  • Vom Vorplatz der Pfarrkirche St. Andrä
  • hat unser PEACE POLE einen neuen Standort gefunden.
  • Direkt vor dem Wohn- und Pflegeheim in Lienz
  • Auf Wand innen neben der Kapelle hängen die Namen aller Länder der UNO mit der Bitte um Frieden zu beten.

Pfingstgebet 2021 – Pfarre St. Andrä

  • 40 Stündiges Gebet zu Pfingsten in der Pfarre St. Andrä. Am Samstag, 22. 5. 2021 von 15,30 Uhr – 16 Uhr und am Montag, 24. 5. von 16,30 bis 17 Uhr waren Gebete und Musik aus den Weltreligionen zu hören.
  • Gebete für den „Himmel auf Erden“ in allen 192 Ländern der UNO


Schulgeld und Ausbildung in Kenia

  • Für 2022 finanzien wir ein Ausbildungsstipendiums für Dan Leken zum „Rainworker“ – in Zusammenarbeit mit der österreichischen Hilfsorganisation „Aktion Regen“.
  • Er wird in Zukunft im Massai Gebiet in Kenia Aufklärungsarbeit für Frauengesundheit und Schutz vor FGM machen.

Wir sind traurig

Seit 2012 haben wir jedes Jahr vom 21.12. – Februar im neuen Jahr Kerzen und Texte aus den Weltreligionen aufgelegt.

Weil uns im vergangenen Jahr alle Friedenssteine für die Länder der Welt, die Texte und Kerzen gestohlen worden sind und weil so viel Schnee lag, gab es keine Impulse aus den Weltreligionen am Schmetterlingsbrunnen bei der Isel in Lienz über die Weihnachtszeit 2020 / 2021.


2020


  • 1000 mal „Du bist Licht in der Welt“ auf kleinen Zetteln zum Weiterschenken, so wie hier im Wohn- und Pflegeheim in Lienz

Nacht der 1000 Lichter 2020

  • Nacht der 1000 Lichter im Garten des Franziskanerklosters am 31.10.2020
  • wir dürfen dem Diözesanen Jugendteam helfen
  • nach strengen Corona Regeln
  • Thema „Du bist Licht in der Welt“
  • mit Musik und Impulsen zum Nachdenken
  • viele dankbare Besucher


  • Wir dürfen den Peace Pole, der lange in der Kapelle in der Angerburg gestanden ist,
  • direkt vor der Pfarrkirche St. Andrä aufstellen.
  • Er ist auch auf der weltweiten Karte www.worldpeace.org eingetragen.
  • Es gibt in Österreich nur 4 Peace Poles
  • auf der ganzen Welt ca 300.000
  • wir nehmen auch immer wieder an Online Friedensgebeten teil, die von der World Peace Prayer Society organisiert werden. Mit dem Verlesen aller Namen der Länder und dem Gebet „May peace prevail in….. May peace prevail on Earth“
  • Über 200 dieser lachenden Gesichter wurden an Personal und Bewohner im Lienzer Wohn- und Pflegeheim geschenkt. Als kleiner Trost in Zeiten der Pandemie
  • Sie haben viel Freude gemacht.

2019


Himmel auf Erden in den Weltreligionen

Vom 21. 12.2019 bis 9. 2. 2020 lagen Texte aus 13 Religionen rund um den Schmetterlingsbrunnen im Iselpark in Lienz:


Nacht der 1000 Lichter 2019

Es war ein wunderschöner Abend!
„Nacht der 1000 Lichter“ im Franziskanerkloster Lienz am 31. Oktober 2019 von 20 bis 23 Uhr.

Jugendliche aus Lienz haben gemeinsam mit Petra Egger von der Diözesanen Jugendstelle in Lienz und Elisabeth Ziegler-Duregger die Aktion gestaltet. Ca 600 Besucher waren begeistert vom Thema „Himmel auf Erden“, den Zauberstäben zum „Himmel machen“ und der Stimmung im Kreuzgang.

Der ORF Wien hat für die Sendung ORIENTIERUNG gefilmt.


InterNational Feiertag

Am 26.Oktober 2019 fand in der Pfarre Hl. Familie in Lienz der erste „InterNational-Feiertag“ vom Verein „Weltbüro Lienz“ statt.
Kulturbotschafter aus aller Welt und OsttirolerInnen waren herzlich eingeladen zum Erfahrungsaustausch, Musik, internationalem Bufett und einer multireligiösen Andacht.


Treffen mit URI CCs aus ganz Europa

URI Europa Treffen in Ohrid / Nord-Mazedonien.

3. – 6. Oktober 2019

Männer und Frauen aus 16 Nationen planen für ein gutes Zusammenleben der verschiedenen Religionen


Glocke für Frieden und Freundschaft

Ende Juni wurde die
„Glocke für Frieden und Freundschaft“ beim Kongress „Accelerate peace“ in San Franzisco als gelungenes Beispiel für interreligiöse Arbeit in Europa vorgestellt.

Laufende Projekte:

Hilfe für Massaimädchen in Kenia beim Schulbesuch

  • Im Jahr 2005 besuchten Maren Sonkoi und Dan Leken, Loita Massai aus Kenia, Lienz und erzählten vom Leben und den Problemen in ihrer Heimat.
  • Der Verein „Bildung bringt Frieden“ hat die aktuelle Hilfe für Schülerinnen in Kenia und die Weiterbildung von Frauen in neuen Gartentechniken als Ziel eingetragen.

Der Verein „Bildung bringt Frieden“ und das „Interreligiöse Team Osttirol“ werden zusammengelegt.

Ab 2019 wird der Verein „Bildung bringt Frieden“ zum lokalen Cooperation Circle der weltweiten United Religions Initiative.

Gemeinsame Initiative der Religionen – Präambel und Arbeitsweise

  • Details auf eigener Seite
  • Licht für das Leben Kerzen gibt es in vielen verschiedenen Farben.
  • Sie werden auch gerne per Post zugestellt.

Schreibe einen Kommentar