Laufend neue Videos aus den Lagern sehen Sie auf Facebook


Wir trauern mit Hassan und allen Menschen in Syrien und Türkei

Das fürchterliche Erdbeben in Nordsyrien hat zum Glück die Lager unserer Kinder verschont, da die Zelte nicht einstürzen.

Leider sind aber die Schwester von Hassan, ihr Mann und ihre 5 Kinder in der Türkei dabei gestorben und er musste sie heute in seiner Nähe begraben.

Wir warten auf Informationen, wie wir am besten helfen können.


Woche des interreligiösen Dialoges der UNO – Ab 1. Februar 2023

Segen für Alle

Es gibt eine eigene Seite zum Projekt „Segen für alle“ Woche des interreligiösen Dialogs der UNO 2023

Links zu dem Thema Segen in den Weltreligionen

Einladung zum Segnen, aber nicht nur die eigenen Kinder oder das Brot, sondern auch alle Kinder der Welt und die Mittel zum Leben der Menschen

Wir erinnern an die vertriebenen Defregger Protestanten.

Zur Woche des Interreligiösen Dialoges der UNO möchten wir uns auch an die Gewalt des Katholischen Fürsterzbischofs, gegen die Protestanten im Defereggental erinnern. Im Jahr 1684/85 mussten fast 600 Männer und Frauen das Tal auf Grund ihres Glaubens verlassen. Mitten im Winter mussten die Höfe verkauft werden und die Kinder bei katholischen Familien zurückgelassen werden.

Hier hören Sie einen Podcast auf Dolomitenstadt zu der Geschichte

https://www.dolomitenstadt.at/2022/12/28/das-vergessene-schicksal-der-deferegger-exulanten/

Diese Liste mit ihren Namen steht bis Ende Februar im Bildungshaus Osttirol.
Am 28. Februar um 9,30 Uhr gibt es dort einen Dienstagtreff zu diesem Thema.


Es wird Geduld brauchen bis die Oliven Früchte tragen…

und die Hühner genügend Eier legen für alle. Aber die ersten Schritte sind getan.


Mit Jause lernt es sich viel leichter – ab Jänner 2023

  • Die Kinder im Lager Yousef bedanken sich herzlich bei Familie Pichler aus Dölsach für das große Geschenk einer täglichen Jause in der Schule.
  • Es gibt Brot und Marmelade, eine seltene Köstlichkeit.

Gartenexperimente mit Wissen aus aller Welt

Wir hoffen, einen eigenen Brunnen bauen zu können, für Gärten für alle Familien und viele Bäume in den Lagern.


Junge Menschen, die einen Unterschied machen in der Welt


3 neue Toiletten für die Lager – ein Geschenk an Würde

  • Seit dem Beginn des Krieges vor 12 Jahren leben die Menschen in den Lagern ohne richtige Toiletten.
  • Nun hat jedes Lager mindestens eine
  • In einer arabischen Variante und einer europäischen Sitztoilette, als Erleichterung für die alten Meschen.
  • Das Wasser zum Händewaschen wird wieder zur Spülung verwendet
  • Die Abfälle werden in Zukunft zur Düngung von Bäumen verwendet werden.
  • Die Farbe Gelb soll ein Stück Fröhlichkeit in die Trostlosigkeit der Lager bringen.
  • Der nächste große Traum sind Duschen mit warmen Wasser und den Brunnen für die Wasserversorgung dazu.

Reiche Ernte im Acker – Dezember 2022

  • 3.750 kg Erdäpfel haben die Frauen und Hassan ernten können
  • Das bedeutet 2 Monate lang 2 Tage in der Woche kein Hunger für 600 Menschen
  • Und im Jänner werden schon die Frühjahrerdäpfel gepflanzt werden. Diese Sorte wirft noch viel mehr an Ertrag ab.
  • Es ist so ein gutes Gefühl für die BewohnerInnen der Lager zu wissen, dass es einen Vorrat gibt, den ihnen niemand nehmen wird. Auch wenn die Spenden aus Osttirol einmal ausbleiben sollten.
  • Und die ursprünglichen Pflanzerdäpfel sind noch gut als Futter für die Schafe und Hühner.
  • Dieses Jahr kann schon bald nach der kalten Phase mit dem Pflanzen von neuen Schätzen begonnen werden, wie einem Weizenfeld und Salat.

„1000 Gärten für die Hoffnung“

  • Für jede gute weitere Entwicklung braucht es Wasser
  • Wir möchten einen Brunnen im Lager Simeon bauen, da dort der Grundwasserspiegel nicht so tief ist wie sonst
  • Dazu braucht es auch ein Fahrzeug, um die umliegenden Lager zu versorgen. Der Bau auf eigenem Grund würde ca 30.000 Euro kosten.
  • Viele Familien könnten davon profitieren, auch außerhalb unserer 3 Lager.
  • Um 20 Euro könnte jedes Zelt mit einem Sackgarten und einem Weinstock ausgestattet werden.
  • Größere Gärten für je 5 Familien würden ca 250 m2 haben
  • Jungpflanzen können in der Baumschule vorgezogen werden
  • Wir freuen uns auf viele Menschen, die ihren Garten mit einer Familie in Syrien teilen möchte.

Weihnachten 2022

Den Menschen die Würde zurückgeben – Zelte zum Beten, 600 kleine Geschenke, eines für jeden Bewohner der 3 Lager Maryam, Yousef, Simeon
FRIEDEN in den Sand geschrieben – mit Licht!


Bunte Stiefel für alle bringen Farbe ins Grau des Lebens

  • Alle Kinder der 3 Lager haben nun Gummistiefel für die kommende Regen- und Schneezeit
  • Natürlich würden auch die Erwachsenen welche brauchen, aber vorerst sind die Kinder an der Reihe

Ein Geschenk zum Nikolaus, die ersten Heizungen werden installiert. „Die Wärme des Friedens füllt ihre Welt“

  • Mit diesen einfachen Öfen werden die Zelte im Winter erstmals eine Heizung bekommen. Kosten je 15 Euro für die 91 Familien in 3 Lagern
  • Geheizt wird mit Kohle, die länger warm hält als andere Heizstoffe: Kosten: 5 Euro pro Familie und Monat, ca 4 Monate dauert die Heizperiode.
  • Also um 35 Euro kann eine Familie den Winter ein wenig angenehmer überstehen.
  • Wir werden auch einige Feuerlöscher für die Familien kaufen lassen. Kosten 10 Euro
  • Wir danken der Firma Holzbau Duregger in der Debant für die Spende von 20 Öfen.

  • Wintervorräte aus den Gemüsegärten in Salzwasser eingelegt
  • Es gibt für alle 135 Familien immer die gleiche Menge, damit kein Streit entsteht.
  • Dieses Gemüse ist eine Erinnerung für die alten Menschen an Zeiten des Friedens.

Wir freuen uns sehr über „Hope“

  • Am 24. November 2022 wurde die kleine „Hope“ geboren. Zur großen Freude der Kinder, die erstmals einem neugeborenen Lamm beim Wachsen zusehen können.
  • Sie hat den Namen „Hoffnung“ bekommen, weil sie der erste Schritt für eine kleine Herde ist, die in Zukunft noch wachsen wird.
  • Das Geld zum Kauf ihrer Mutter und einer „Tante“, für Heu (ca 60 Euro im Jahr) und Wasser kommt von Spendern aus Osttirol.
  • Es ist geplant, im Frühling ums Lager Futter für die Schafe und Hühner selbst anzubauen.
  • Ihre Wolle wird noch als Düngemittel den Gärten helfen.
  • Mit ihr wird bestimmt bei den Kindern und alten Menschen auch die Hoffnung auf Frieden in den Herzen wachsen.

Unser Projekt für fröhliche Weihnachten und viele andere Gelegenheiten, um Freude zu machen -„Geschenke für Engel“

Mit diesem Brief zum Herunterladen, können Sie jene Menschen über ihre Geschenke informieren, in deren Namen sie für die 600 Bewohner der Lager einen finanziellen Beitrag überweisen möchten. Allgemeine Spenden werden für die nötigsten Dinge verwendet.


Ein „Schatz“ und 4 Tonnen Dankbarkeit

  • Hassan hat einen „Schatz“ gefunden.
  • Mit Beginn der kalten Jahreszeit Anfang Dezember werden sie ausgegraben und verteilt.
  • Ca 4.000 kg Erdäpfel werden hoffentlich für einige Zeit den Hunger von 600 Menschen stillen.
  • Für jeden Kilo werden gleich viele Kilos Dankbarkeit nach Osttirol geschickt werden.
  • Diese Pflanzmethode mit Tröpfchenbewässerung ist neu für die Region und wurde von den Bauern in der Nachbarschaft interessiert verfolgt.

Eine große Freude – 1 Ei für jeden

  • Ein Ei kostet 10 Cent und so haben 600 Bewohner je eines als Geschenk erhalten, zum ersten Mal nach Jahren, ein Genuss für alle.
  • Falls Sie jemanden als alternatives Weihnachtsgeschenk ein Huhn zahlen möchten, es kostet 3 Euro. Dazu würde es aber noch Geld für Futter brauchen.
  • Ein weiterer Vorteil der eigenen Hühnerhaltung in den Lagern Mariam, Youseff und Simeon wäre die Ersparnis beim Düngermittelkauf im Frühling.
  • Außerdem könnten die Kinder etwas für das Leben im Frieden lernen.
  • Ein Brief an jene lieben Menschen, die zugunsten der Kinder in Syrien auf ein Geschenk verzichten s. oben
    „Geschenke für Engel“

Nacht der 1000 Lichter in Lienz bringt auch Wärme nach Syrien –
31. 10. 2022 – Spenden für Heizungen in den Zelten im Winter.

Mit den Spenden für Kräuter, um mit dem Rauch gute Wünsche in den Himmel zu schicken, bekommen 15 Familien einen Ofen und Material.

Über die Schönheit des Universums – 25. – 28. 10. 22

So wie Kinder in Lienz in der MINT Woche der Stadtbücherei, erfahren die SchülerInnen in Syrien mehr über das Universum, das uns umgibt. Ein guter Grund in den Himmel zu schauen. Ohne Angst vor Bomben haben zu müssen.

Wir bitten um Gebete für den Frieden in Syrien

  • Wie können Menschen Brandbomben auf Mädchen wie Noor werfen.
  • Sie ist jeden Tag in Lebensgefahr und trotzdem kommen alle Kinder gerne in die Schule, um Neues zu lernen.
  • Möge bald eine Lösung des Krieges gegen Kinder möglich sein, damit eine neue Generation das zerstörte Land wieder aufbauen kann.
  • Jeder, der Gewalt anwendet soll zur Rechenschaft gezogen werden.
  • Der türkische Präsident Erdogan will im kommenden Jahr Wahlen gewinnen und daher 2 Millionen Syrische Flüchtlinge zurück in den Krieg schicken. Das wird viele zur Flucht nach Europa motivieren, da sie nichts zu verlieren haben.

Ein besserer Weg zur Suppe wenn es regnet…

  • Damit die Kinder in der Schule und beim Suppe holen im Winter nicht im Matsch stehen müssen, wurde Split aufgebracht.
  • Sieht schon viel besser aus.
  • Da sie zum Teil keine Winterschuhe oder Gummistiefen oder Handschuhe haben, ist dieser Belag eine große Hilfe.
  • So können sie schnell mit dem Suppentopf zurück in die Zelte laufen.

300 Dattelbäume für eine bessere Zukunft

  • Auch die 300 am Welt Umwelttag gepflanzten Dattelkerne beginnen zu wachsen. Wir wünschen ihnen eine lange gute Zukunft.

Die neue Schule im LAGER SIMEON startete trotzdem am 27.9.2022


Schwere Bombenangriffe im direkten Umfeld der Lager am 26.9.22

  • Es hätte in einer großen Tragödie enden können, aber zum Glück sind die Bomben im landwirtschaftlichen Bereich nahe der Lager eingeschlagen. Hassan ist sicher, dass die Gebete aus Osttirol, das Schlimmste verhindert haben.
  • Aber die Kinder erlebten wieder einmal bei Tag und in der Nacht, die unmittelbare tödliche Bedrohung, wo sie sich nie sicher in ihren Zelten fühlen können .
  • Es ist ein zermürbender Krieg gegen Zivilisten. Im Umfeld wurden 9 Menschen verletzt und 1 Frau starb an Herzversagen durch die Angst.

Woche der Nachhaltigkeit in Lienz

  • In der „Woche der Nachhaltigkeit“ vom 16. – 24. 9. 22 in Lienz gab es einen Spieletauschnachmittag zu Gunsten von Kindern in Syrien
  • Vielen Dank an Traudl Klingler für die vielen gespendeten Spiele, Birgit Hippacher für die Organisation und der Stadtbücherei Lienz für die Bereitstellung des Saales.
  • Mit dem Erlös wurden Schultaschen für die Kinder gekauft.

Internationaler TAG DES FRIEDENS am 21. Septemer 2022


Wir bitten um Futter für diese „Projektmitarbeiterinnen“

  • Zwei Mitarbeiterinnen in Schafswolle sollen in der Zukunft eine kleine Herde aufbauen.
  • Dafür bitten wir um einen Beitrag für das Futter im Winter, da es im Lager keine Wiese zum Heu machen gibt.
  • Aber mit ihnen sollen die Kinder auch ein Stück Wissen über Landwirtschaft lernen.
  • Sie werden demnächst einen hübschen Widder kennenlernen und hoffentlich dann Nachwuchs bekommen.
  • Derzeit werden sie mit den Kräutern und Gräsern gefüttert, die in den Gärten wachsen.

Die Feigen schmecken und die Baumschule startet

  • Die ersten Feigen sind reif. Sie schmecken nach Frieden. Danke an www.growmytree.org für 100 Bäume, die in den kommenden Jahren noch viel Freude machen werden.
  • In der Baumschule im Lager wurde heute eine spezielle Bewässerung installiert, die gut für die Samen ist.
  • In Zukunft wird Hassan selbst Setzlinge von verschiedenen Bäumen ziehen und irgendwann dann das Lager und die in einen Waldgarten verwandeln.

Dank an Dekan Franz Troyer für 30 Jahre Arbeit

Wenn Dankbarkeit Wärme schenkt…

  • 30 Jahre lang hat Dekan Dr. Franz Troyer bisher sein Leben den Menschen von Tirol gewidmet. Er hat gesegnet, getröstet, gebetet, begeistert von der Bibel erzählt, Menschen begleitet auf allen Wegen ihres Lebens, den schönen und den traurigen und ganz viel mehr.
  • Als Dank dafür wird eine Heizung für die Zelte von 8 Familien gekauft. Das macht ihm selbst große Freude und besonders vielen Menschen im Lager Mariam.

Internationales URI Online Treffen zum Thema Frieden

  • Hassan und ich erzählen von unseren Gedanken zum Thema Frieden.
  • URI Mitglieder aus der ganzen Welt sind von seinen Gedanken beeindruckt: Frieden ist, dass die Kinder im Lager einmal eine Nacht ruhig schlafen können, ohne Angst vor einer Bombe.

Am 12. September 2022 hat die Schule wieder begonnen – genau so wie in Tirol – mit der ersten Schultasche ihres Lebens.

  • Bankverbindung: Raiffeisenbank Lienz Verein Bildung bringt Frieden
  • IBAN: AT41 3600 0000 0923 8189     BIC: RZTIAT22
  • Spenden mit PAYPAL

Der Erdäpfelacker ist fertig

  • 2.500 m2 Erdäpfelacker sind bepflanzt worden und mit einer Tröpfchenbewässerung versehen.
  • Nun braucht es Geduld und Wasser, damit sie gut wachsen und im November reiche Ernte bringen.
  • Vielen Dank für die Spenden aus Osttirol dazu.
  • Bankverbindung: Raiffeisenbank Lienz
    Verein Bildung bringt Frieden
  • IBAN: AT41 3600 0000 0923 8189     
  • BIC: RZTIAT22
  • Spenden mit PAYPAL

1 EURO PRO MONAT FÜR EIN STÜCK HIMMEL AUF ERDEN

  • Damit die Menschen immer unabhängiger von Spenden aus Österreich werden, würden wir gerne einen Brunnen für 2.000 Familien aus der Gegend bauen, sowie einen großen Erdäpfelacker und mehr Gemüse, Weizen u.a. pflanzen.
  • Dazu haben wir am 22. 7. 22 die Initiative
    „1 EURO PRO MONAT FÜR EIN STÜCK HIMMEL AUF ERDEN“ gestartet.
  • Die Namen der Spender werden auf Wunsch im Gebetszelt zu lesen sein.
  • Sie entscheiden, was wir damit machen sollen: Brunnen, Gärten, Lebensmittel, Spielzeug, Tierfutter, ….
  • Mehr Informationen auf info@bildung-frieden.net oder unter Tel. 0664 /1551520

Verleihung des Preises der World Interfaith Harmony Week der UNO in der Botschaft von Jordanien in Wien am 18. Juli 2022


Ein Dank und Beitrag zur Wiederwahl von unserem Herrn Bundespräsident Alexander van der Bellen

Hassan pflanzt 6 Feigenbäume. Die Aktion wird im Büro von Bundespräsident van der Bellen sehr gelobt.


Freude zum Opferfest

  • Hier haben die Kinder kleine Geschenke zum großen Opferfest erhalten. Die Freude ist immer groß darüber
  • Weil sie das überhaupt nicht kennen, wollen wir ihnen in Zukunft auch ein Geschenk zum Geburtstag geben, mit der Botschaft, dass sie wichtig sind für die Zukunft des Landes.
  • Eine Fleischspende aus Saudi Arabien hat ihnen einen besonderen Genuss geschenkt


Zum „Welttag der Flüchtlinge“ 20. 6. 2022
Start des Online Lernens

  • So glückliche Gesichter beim Unterricht in Lesen mit einem Online Video mit Bildschirm im neuen
  • „Mariam Lern Zentrum“
  • Wird auch den Frauen zum Lernen zur Verfügung stehen
  • Die Buben und Männer erhalten einen eigenen Schirm im zweiten Zelt, der vielleicht auch manchmal Freude mit einem Fussballspiel bereiten wird.


100 Bäume der Hoffnung von GROW MY TREE Deutschland

Wir danken dem Team von www.growmytree.com herzlich für diese große Unterstützung. 100 mal Freude und Hoffnung auf eine „süßere“ Zukunft mit Feigenbäumen. Sie werden bald Früchte tragen.


Pfingsten 6. 6. 2022

  • Pfarre St. Andrä in Lienz am Pfingstmontag, 6. 6. 2022
  • 40 Stündiges Gebet mit einem Beitrag vom Verein
    „Bildung bringt Frieden“
  • Texte aus dem Buch „99 Namen Gottes“ von Bruder David Steindl Rast
  • Neu Gestaltung der Präsentation „Die 99 schönsten Namen Gottes“

Weltumwelttag am 5. 6. 2022 im Lager Mariam

Die Kinder machen sauber im Lager Mariam und pflanzen Dattelkerne für die Zukunft


Einige Erfolge bis jetzt


Licht für das Leben schenken – Vom Himmel aus etwas Gutes tun…

  • Ein Plakat im Gebetszelt, mit Herzen für jene Verstorbenen, in deren Namen für die Menschen im Lager, Lebensmittel u.a. wichtige Dinge gekauft worden sind.
  • Wenn Sie lieben Angehörigen im Himmel eine Freude machen möchten: Verein „Bildung bringt Frieden“
  • IBAN AT41 3600 0000 0923 8189
  • und der Name Ihrer Angehörigen wird auf ein weiteres Plakat geschrieben.

„Licht für das Leben Kerzen“
könnten an Stelle von zu vielen Plastik -Kerzen am Friedhof stehen.
Hier gibt es eine Karte zum Ausdrucken.
Mit dem Text:
WIR HABEN DEN KINDERN IN SYRIEN EIN LÄCHELN GESCHENKT
im Namen (der Verstorbenen)
……………………………………………………


Ein Segen für Ihren Garten – zum Segen des Gartens in Syrien

Karte mit einem Segensgebet für Ihren Garten. Als Dank für Spenden für den Garten in Syrien. Wir danken der Künstlerin Andrea Girtstmair und der Firma OBERDRUCK in Dölsach herzlich für die Spende von Design und Druck.

Den Segen in arabischer, englischer, italienischer und französischer Sprache können Sie auf der EIGENEN SEITE ausdrucken.


500 m2 für einen Gemüsegarten

Seit 7. März 2022 gibt es für alle 350 Bewohner im Lager MARIAM gute Linsensuppe. Im Ramadan war die Speisekarte durch Spenden aus anderen Ländern reichhaltiger. Wir hoffen, mit Gemüse im Sommer noch bessere Versorgung zu sichern. Dazu wird es irgendwann ein paar Bienenstöcke und Hühner geben.


Ramadan für den Frieden – zum Tag der „Goldenen Regel“
am 5. April 2022


Wir haben einen 2. Preis gewonnen, in der
WORLD INTERFAITH HARMONY WEEK der UNO 2022

Unter 85 Bewerbungen aus aller Welt zählen die „Wurzeln der Freundschaft – Maria trifft Mariam“ zu den 4 besten, neben Projekten aus Nigeria, Uganda und Pakistan.
Die Verleihung des Preises wird im Mai in der Jordanischen Botschaft in Wien erfolgen.


Die Plakate hängen im Schulzelt im Lager Mariam:
Mit den Geburtstagen der ersten Spender. Weitere Plakate werden folgen.


Ein Raum zum Beten und Kraft tanken…

  • Am 22. März 2022 wurde ein eigenes Zeit als Ort des Gebetes für die 350 Menschen im Lager eingerichtet. Es ist eine Spende von tschetschenischen Flüchtlingen in Lienz.
    Die Teppiche sind ein Geschenk von
  • Dekan Dr. Franz Troyer von der Pfarre St. Andrä,
  • Pater Martin vom Franziskanerkloster Lienz
  • Evangelische Pfarre Lienz
  • von Erika Pätzold, die die orthodoxe Kapelle am Kosakenfriedhof betreut.
  • Im Zelt wird eine Tafel mit den Namen von jenen Menschen stehen, die über ihren Tod hinaus, für Kinder etwas Gutes tun möchten.
  • Es wird auch Wasser zum Trinken und rituellem Waschen dort geben, das dann weiter fließt in den Gartenbereich.

Mittagessen im Restaurant Lotus am Südtiroler Platz in Lienz ab 8.3.2022

  • Wir feiern den internationalen Frauentag im Restaurant „Der Lotus“ in Lienz mit dem Start des Verkaufes von vegetarischen arabischen Krapfen. Ein Mittagessen von dem alle Einnahmen für Lebensmittel im Lager Mariam verwendet werden.
  • Bis weiteres können Sie genießen und gleichzeitig helfen

Mariams Küche = 365 mal 350 HIMMELS:TAGE = 127.750 mal Dankbarkeit

  • Wer möchte mithelfen?
  • Um nur 35 Euro pro Tag können 350 Menschen eine Suppe essen.
  • Das Wasser für 1 Familie im Monat kostet 4 Euro.
  • 1 Huhn mit Futter für 6 Monate wäre 15 Euro
  • Schenken Sie sich, oder Menschen, die sie lieben, die Dankbarkeit von vielen, am Tag Ihres Geburtstages
  • Eine Liste mit Namen der Spender hängt im Schulzelt
  • Konto Nr. Raiffeisenkasse Lienz:
    Verein Bildung bringt Frieden
  • IBAN: AT41 3600 0000 0923 8189

350 Menschen im Lager MARYAM im Norden Syriens sind sehr dankbar für unsere Hilfe

Wurzeln der Freundschaft: Österreich – Syrien s. eigene Seite

Pflanzen der Religionen – Vortrag im Bildungshaus Osttirol zur World Interfaith Harmony Week

In allen Religionen der Welt gibt es Pflanzen, die als Symbol für das Göttliche dienen oder für die Menschen lebensnotwendig angesehen werden. Es ist inspirierend, sie zu vergleichen.



Wintersonnenwende – Weihnachten – Neujahr 2021/22

  • Leider wird es am 21.12.2021 keine Friedensfeier beim Schmetterlingsbrunnen in Lienz geben, da uns alle Steine und Texte, Kerzen u.a. gestohlen wurden.
    Wir werden aber das Thema:
    ERDE = HIMMEL in 32 Tagen !?! starten.
    Hier Texte aus den Weltreligionen dazu