LICHT:PUNKTE

Neben den vielen Osttirolern und Osttirolerinnen, die sich in der Heimat in Vereinen und Organisationen sozial engagieren, gibt es noch eine große Anzahl , die sich international für eine bessere Welt einsetzen. Viele helfen durch Spenden an verschiedene Hilfsorganisationen, andere durch persönliche, freiwillige Einsätze vor Ort, manche übernehmen Patenschaften für Kinder usw. Darunter sind auch Ordensleute aus Osttirol die in einem anderen Land für das Wohl aller arbeiten.  Durch Basare und andere Veranstaltungen wird Geld gesammelt und mit jedem einzelnen Euro wächst das Gute ein Stück mehr. Es entstehen kleine oder größere Himmels-Punkte auf dem großen Himmelspunkt Planet Erde. Ganz vieles davon passiert im Stillen, (aber der Himmel sieht alles).

Weil anderen zu helfen der beste Weg zum Glücklich sein ist, möchte das Freiwilligenzentrum Lienz und der Verein „Bildung bringt Frieden“ in den kommenden Monaten eine  Sammlung aller guten Initiativen erstellen.

Wir bitten engagierte OsttirolerInnen, die hier noch nicht aufgeführten Projekte zu melden, auch wenn sie schon abgeschlossen sind. Wir planen auch ein Archiv.
info@bildung-frieden.net

„Licht für das Leben Kerzen“ zum Fundraising

Hilfsprojekte haben die Möglichkeit, Tonkerzen zu verkaufen, die als Symblol dafür stehen, dass Angehörige im Namen von Verstorbenen ihre Arbeit in der Welt heute unterstützen. Damit wird nicht nur Plastikmüll am Friedhof eingespart sondern auch noch Sozialprojekte wie pro mente unterstützt. In Lienz können die Kerzen auch im Geschäft von pro mente in der Beda Weber Gasse; in Silvis Schatzkiste im Barbarahof, in der Buchhandlung Tyrolia und bei der Fa. Wassermann in der Rosengasse gekauft werden. Jede Kerze ist ein Unikat, mit oder ohne dem Schriftzug „Licht für das Leben“.

Aktuelle Projekte weltweit

„AKTION REGEN“:  Margret Bachlechner und Dr. Jutta Reisinger aus Lienz fahren immer wieder nach Kenia und andere afrikanische Länder um Aufklärungsarbeit in Gesundheit und Familienplanung zu machen.

CORONA HILFE FÜR PERU: Die Osttiroler Blaulichtorganisationen helfen mit Schutzmasken in Peru. Auch die Landjugend Sillian engagiert sich in dieser aktuellen Krise.

KINDERKRANKENHAUS IN BETHLEHEM: Dekan Dr. Franz Troyer hilft mit Spenden, dass Kinder aus allen Teilen der Bevölkerung Heilung finden können. Auch wenn die Eltern es sich nicht leisten können.

KRANKENHAUS IM SÜDSUDAN  / MONDIKOLOK: Leider kann der Lienzer Kinderarzt Dr. Franz Krösselhuber derzeit nicht selbst vor Ort helfen, da der Bürgerkrieg viel zerstört hat.  Aber inzwischen werden die Flüchtlinge aus der Region in Uganda unterstützt.

SCHULEN IN UGANDA: Dir. Walter Schneider aus Lienz unterstützt die Schulausbildung von Kindern in Uganda u.a.

TRAKTOR FÜR KENIA:  Bischofsvikar  Jakob Bürgler aus Lienz hat auf Geschenke zu seinem Priesterjubiläum verzichtet und um Spenden für einen Traktor in Entesekera in Kenia gebeten. Dieser hilft nun in der Trockenzeit einer ganzen Gemeinde bei der Wasserversorgung und in vielen anderen Bereichen

Regelmäßige Osttiroler Beteiligung gibt es auch bei großen Hilfsprojekten: u.a. 

AKTION „FAMILIENFASTTAG“: in vielen Osttiroler Pfarrgemeinden wird am Aschermittwoch eine Fastensuppe gekocht und gegen freiwillige Beiträge serviert. Mit den Spenden werden zahlreiche Projekte weltweit finanziert.

CARITAS INTERNATIONAL: auch aus Osttirol gehen viele Spenden an die Arbeit der Caritas in vielen Ländern, um das Leid in vielfältigen Formen zu lindern.

KLIMABÜNDNIS: Hilfe für Menschen im Amazonasbecken

BRUDER UND SCHWESTER IN NOT: schon eine lange Tradition hat diese Spendenaktion in den Kirchen jeden Herbst und sie beweist immer wieder die Großherzigkeit der Osttiroler Bevölkerung.

FRIDAYS FOR FUTURE

HELFEN MIT BROT: Immer wieder werden verschiedene internationale Projekte von der Bäckerei  Joast mit gesammeltem Geld und Rat und Tat unterstützt. z.B. ein Backofen für Uganda

NACHBAR IN NOT: mit weltweiter Hilfe im Katastrophenfall und in Kriegsgebieten

STERNSINGERAKTION: unzählige Kinder und Erwachsene machen sich jeden Jänner auf den Weg zu den Menschen und bringen durch Lieder Freude und Segen und die erzielten Spenden bringen neue Chancen in viele Länder.

WELTGEBETSTAG DER FRAUEN: jedes Jahr gestalten Frauen aus einem anderen Land eine Andacht, die weltweit mit den selben Texten, Liedern und Informationen gefeiert wird. Die Kollekte für ein anschließendes gemütliches Beisammensein kommt Projekten in diesem Land zu Gute.

WELTLADEN LIENZ: durch den Kauf von fair gehandelten Produkten kann man einen wichtigen Beitrag für eine gerechtere Welt leisten und Menschen vor Ausbeutung und Armut schützen.  

Datenerhebung in Arbeit:

ALBANIEN

ÄGYPTEN

ARMENIEN

BOLIVIEN

BURKINA FASO